Willkommen bei Chance für Fellnasen e.V.

Wunschbaum.jpg

Wir möchten uns ganz herzlich beim Futterhaus Goslar bedanken.
Der in der Filiale aufgestellte Weihnachtsbaum ist mit unseren Wunschzetteln geschmückt.
Und so haben die Kunden des Futterhauses – wenn sie uns etwas Gutes tun möchten – die Wahl zwischen Leckerlies, Welpen-, Senioren und Allergiefutter, Spezialfutter für unseren Nestor usw.
Wir sind total begeistert, dass an uns bzw. an unsere kroatischen Fellnasen gedacht wurde und möchten noch einmal Danke sagen.

heart-184572_640.png

 

Das Futter im Asyl – Wir haben einen Traum

Hund aus Trockenfutter.jpg

Im August 2014, bei unserem ersten Besuch im Asyl, wurde noch altes Brot vom Bäcker eingeweicht mit Trocken- und Dosenfutter aufgefüllt und an die Hunde verfüttert. Da ging es noch um die Quantität. Doch mittlerweile haben die Volontäre auch die Erfahrung gemacht, dass billig nicht unbedingt gut ist. Mit besserem Futter haben die Tierärzte……….(weiterlesen)

      _________________________________

Unsere Fahrt nach Rijeka

Am 27.10. ging es los. Morgens um 6.10 fuhren wir los, hatten bis Kärnten strömenden Regen. Es war sehr anstrengend und nervig, aber egal……….das Ziel zählte. Kurz vor Villach haben wir uns mit einer Tierschutzfreundin getroffen, die uns noch Futter, Decken……….(weiterlesen)

_________________________________

Hurra !!!

Wir haben es geschafft !! Unser Asyl wurde als offiziell anerkannt und es wurde eine Traces-Nummer verliehen. Danke an Alle, die die Tiere, die Tierschützer in Kroatien und uns unterstützt haben.

_________________________________

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht Tieren im In- und Ausland zu helfen:

Im Inland gibt es Situationen, sich von seinem Haustier trennen zu müssen. Wir möchten Ihnen helfen, ein gutes neues Zuhause zu finden.

Im Ausland sind es oftmals Tiere, die einige Jahre in einer Familie gelebt haben und dann – aus welchen Gründen auch immer – unbequem wurden. Für die Tiere ist es ein Glück, dass sie von Tierschützern gefunden und versorgt werden.

Wir unterstützen das Tierasyl Rijeka in Kroatien, das ohne jegliche Unterstützung der Stadt über die Runden kommen muss. Es gibt dort kein fließendes Wasser, keinen Strom…

Einmal die Woche kommt das Feuerwehrauto von Rijeka mit vollem Wassertank und füllt damit die Tanks des Asyls. Sehen Sie sich die Bilder an. Für uns wäre ein Arbeiten unter solchen Bedingungen unvorstellbar. Wir ziehen den Hut vor den Helfern vor Ort.