Hanna & Klempo

Wiedervereinigung nach 2 Jahren

Hanna1.jpg

Mit diesem Foto bei shelta tasso fing alles an.

Da wir die Sommerferien nutzen wollten, um das neue Familienmitglied einzugewöhnen und keine andere zeitliche Option zur Verfügung stand, fuhren wir selbst nach Rijeka.

Das Auto voll mit Sachspenden und einem Stromgenerator kamen wir im Asyl an.

Hana stand in ihrem Zwinger, uns abgewandt und ich sollte sie rufen, hab ich auch gemacht, sie drehte sich um und ihre Augen sagten: „Na endlich bist Du da“.

                                                                                                                                  Hana     

Wir hatten in diesem Tierheim erlebt, wie sich die Menschen dort liebevoll und aufopfernd, trotz der geringen Mitteln, um die Tiere kümmern. Seit nun mehr 6 Jahren halten wir den Kontakt mit diesem Asyl, sammeln Sach- und Geldspenden und beteiligen uns an den Aktionen des deutschen Vereins „Chance für Fellnasen“, der das kroatische Tierheim unterstützt.

Hana war perfekt, sie war 8 Jahre alt, davon war sie 7 Jahre im Tierheim. Sie hat sich so schnell an ihr neues Leben gewöhnt und war eine wunderbare Begleiterin.

Nach 2 Jahren mit Hana keimte in uns der Gedanke an einen Zweithund. Wir fanden auf der Seite von „Chance für Fellnasen“ auch einen Hund der uns gefiel, nämlich Klempo.

Das erwähnten wir im Verein eher beiläufig, wie gesagt es keimte erst.

Zu diesem Zeitpunkt fuhren einige Mitglieder ins Asyl nach Kroatien, um Spenden zu bringen, Projekte zu besprechen, im Tierheim zu helfen, neue Fotos zu machen und die Legenden der Hunde zu aktualisieren.

HanaundKlempo.jpg

                Hana                       Klempo

Bei Klempos Zwinger angekommen, erwähnte Fr. Wannenmacher, dass wir, die Adoptanten von Hana, Klempo ganz interessant finden. Ihr wurde erzählt, dass Klempo Hanas bester Freund war

und er 1 Jahr um sie getrauert hatte. Das wussten wir damals nicht, sonst….?!

Ich bekam am Sonntagnachmittag  eine e mail aus Rijeka, in der man uns von diesen Neuigkeiten berichtete, ohne uns drängen zu wollen und ohne uns verpflichtet zu fühlen und wirklich nur wenn wir wollen…. Allerdings führen sie am Donnerstag zurück nach Deutschland und der Hund müsste noch zum Gesundheitscheck, wenn wir uns denn für ihn entscheiden sollten.

Am Montag Abend war aus dem Keim ein Baum geworden – Klempo hat sein Köfferchen gepackt – fuhr am Donnerstag mit nach Deutschland – und am Freitag haben wir ihn übernommen.

Hana und Klempo haben sich nach 2 Jahren wieder gefunden, die Freude war riesig. Sie haben sich wiedererkannt und tobten ausgelassen miteinander.

Nach weiteren 2 Jahren der Wiedervereinigung hat Hana uns verlassen, sie wurde 12 Jahre alt.

Klempo war so traurig und einsam, da haben wir für ihn eine neue Gefährtin gesucht. War nicht so einfach, weil Klempo kann Hunde eigentlich nicht leiden.

Wieder über Umwege und eine glückliche Fügung haben wir sein Mädchen gefunden.

Fee alias Mia, ängstlich, schüchtern und zurückhaltend ist vor 2 1/2 Jahren bei uns eingezogen.

Beide lernen voneinander und wir von ihnen.

Nicht jede Geschichte wird so glücklich verlaufen, ob mit einem oder mehreren Hunden. Aber das liegt nicht an den Tieren aus dem Tierschutz.

Es sei gut überlegt, ob und welches Tier man zu sich holt! In guten wie in schlechten Zeiten!

Tierschutz bedeutet auch, zu erkennen, ob man der Tierhaltung gewachsen ist. Der TierSCHUTZ steht an erster Stelle, nicht der Tierbesitz.

FeeundKlempo.jpg

 Fee                        Klempo