Drei alte Hundedamen

Drei alte Hundedamen, drei Schicksale,
dreimal ein neues Leben
Und dreimal ein Sterben in Geborgenheit und Liebe.

Oma Schnuddelinchen war eine sehr lange und sehr bezaubernde alte Hundedame. 13 Jahre Tierheim, fast ein ganzes Leben. Sie war ängstlich, unsicher und zurückgezogen.
Nach wenigen Monaten hat sie sich zu einer strahlenden Persönlichkeit entwickelt, selbstbewusst, freundlich und das Leben genießend.

Schnuddelinchen.jpg
Schnuddelinchen1.jpg

Über zwei Jahre wurde sie in ihrer Familie geliebt und ist für immer unvergessen.

Lindi, schwarz / groß / alt. Eine denkbar schlechte Kombination zur Vermittlung eines Hundes. Auch Lindi verbrachte fast ihr ganzes Leben im Tierheim, war aber weniger ängstlich, sehr freundlich gegenüber Menschen und eine durch und durch sanfte Seele.

Lindi 1.jpg
Lindi.jpg

Leider wurde kurz nach Lindis Adoption eine unheilbare Krebserkrankung diagnostiziert. Sie lebte noch fünf Monate in ihrer Familie und wurde bis zuletzt umsorgt und geliebt.

Oma Nona, eine mittelgroße Mischlingshündin, konnte ebenfalls nach knapp 12 Jahren das Tierheim gegen eine Familie tauschen. Ihr erstes Heim, das erste Mal Wärme und Geborgenheit.
Durch die vielen vielen eintönigen Jahre, hatte Nona sich sehr in ihre eigene kleine Welt zurückgezogen und musste sich dort in winzigen Schritten wieder hervor kämpfen. Es hat etwas Zeit gebraucht.

Nona 1.jpg
Nona.jpg

Aber auch für Nona waren die acht Monate – bis zu ihrem Tod – eine wertvolle Zeit,
in der sie endlich Liebe und Zuneigung erfahren durfte.

Aber drei Hunde, die endlich einmal ein Zuhause und eine liebevolle Familie erfahren durften. Diese Drei sind keine Einzelschicksale, sondern so oder so ähnlich verlaufen viele Hundeleben – allerdings oft ohne Happy Ending.