Neuigkeiten von Pepa und Kenzo

Ivana hat mal ein paar Neuigkeiten zu den beiden Patienten geschrieben.

Pepa ist noch bei Verica und erholt sich von der großen OP. Sie ist sehr zurückhaltend und scheu und wir hoffen sehr, dass sich das noch legt. Sie kann erst vermittelt werden, wenn sie vollständig gesund ist.

Kenzo hat nun seine Antibiotika Therapie nach er OP abgeschlossen. Die Wunde sieht sehr gut aus, nichts ist geschwollen. Auch er lebt momentan bei einem der Volontäre. Bald werden die Fäden gezogen und dann kann sein neues Leben beginnen. Kenzo liebt Menschen, die bereits kennt. Bei unbekannten Personen dauert es, bis er Vertrauen aufbaut. Also kann er nur von Menschen adoptiert werden, die ihn kennen und so nehmen wie er ist. Oder aber Menschen, die Geduld haben und bereits sind mit ihm zu arbeiten. Natürlich gibt es auch Menschen, die er sofort akzeptiert. So wie die Dame aus dem Krankenhaus, die ihn auf dem Sofa sogar umarmt hat. Man muss also genau hinschauen, ob es passt.